Dienstag, 22. November 2011

And they all lived happily ever after.

Leider trifft dies nicht auf alles zu.
Ich bin jedoch wunschlos glücklich.
Perfekter Mann. Wundervolle Freunde. Herzensgute Tiere. 
Und eine Familie, die ich niemals für irgendwas eintauschen würde.
Und zudem, ich bin zufrieden mit allem, sogar mit mir.
Der Grund morgens aufzustehen um in die Schule zu gehen!

Die zwei liebsten Menschen ♥


Mann und Metal Hund ♥
Mann!
Mann!

Montag, 21. November 2011

inexpressiveness

Ausdruckslosigkeit auf einem Gesicht, welches dir gegenüber dieses nicht aufweisen sollte.
Schmerzhafte Momente, durch Blicke verursacht. Deine Gedanken toben.
Du denkst an Flucht, doch fliehen ist nicht die Lösung für das, was sich gerade abspielt.
Du wendest den Blick ab, doch eine unsichtbare Macht verzehrt sich
 nach der Verbindung zwischen zwei Augenpaaren.
Im Endeffekt schaust du dem dir gegenüber wieder tief in die Augen. 
Kein Zucken der Lider, kein Wimpernschlag. Du fragst dich, was wir nun kommen?
Du brauchst dich nicht zu fragen, du weißt es... tief in dir, weißt du es. 
Ein Ende naht. Und du vermagst es nicht zu verhindern.
...
Ein Umschwung. Der Blick ändert sich. Vollkommenheit erglüht.
 In deinen und in den Augen deines Gegenübers.
Eine schnelle Bewegung, nein, du verspürst keine Angst, sondern Verlangen.
Verlangen nach dieser Vollkommenheit zwischen euch.
...
Sie tritt ein. Du willst nichts anderes.
Du wirst alles dir mögliche auf dich nehmen um dies zu erhalten.
Alles, wirklich alles stimmt.
...
Warum macht der Mensch sich immer Gedanken, besonders darum, etwas zu verlieren.
Jeden Moment, jede Sekunde. 
Er interpretiert alles Schlimme überall hinein..auch, obwohl dies dort keinen Platz findet.
...
Alles ist vollkommen, ich bin glücklich.
Ich bin ein Mensch, der sich nur alles schwerer macht, als es sein muss,



Mittwoch, 2. November 2011

I Feel The Dark

Direkt neben mir. Es ist kalt. Eiskalt.
Was ist es? Was lässt mich so frieren?
Sicherlich.. ja ganz bestimmt.. die Heizung wurde nur heruntergestellt.
Mittlerweile haben wir November.
Nein, sie ist an. Höchste Stufe.
Warum ist mir kalt? Was lässt meinen gesamten Körper erzittern?
Es ist etwas.. etwas spürbares.. aber nicht vollkommen echt.. nein nicht real.
Etwas dunkles, grausames und hässliches versteckt sich.. irgendwo.
Ich kann es nicht sehen. Zeigen dich..zeige dich.
Das ist mir völlig neu.
Mir fällt auf. Es ist dunkel in meinem Zimmer.
War das Licht schon die ganze Zeit aus? Ist es schon Nacht?
Das Licht wird verdeckt. Meine Lider sind verschlossen.
Dennoch. Ist es schon Nacht?
Ich horche. Schärfe meine Sinne.
Höre nichts als Leere, Dunkelheit.
Ja, ich höre sie. Sie flüstert leise Worte. Grausame Worte, voller Hass und Leid.
Es klingt.. sie singt, die Dunkelheit singt. In voller Schönheit. Diese Stimme.
Es sind Worte zu verstehen. Aber auch irgendwie nicht.
Eine fremde, fremde Sprache wie mir scheint.
Zu wem singt sie? Zu mir?
Zu ihren Gefährten und Gleichgesinnten?
Ich horche weiter.
Ihr antwortet jemand.
Ich.
Ich strecke meine Hand aus. Sie berührt sie. Vollkommen. Umhüllt.
Sie verschlingt mich und
ich erwache.
Aus einem Traum. Meinem Traum. Letzte Nacht.

Dienstag, 1. November 2011

Frust.. ehäm.. Glücksshopping ♥

Gerade eine kleine, aber feine Bestellung getätigt.
Oh.. um Himmels Willen.. ich liebe Hemden.
Wie viele Hängen mittlerweile in meinem Kleiderschrank.. 15?
Ebenso wie Leder.
Diese Hose ist mal wieder Kunstleder. Aber ist mir auch lieber.
Ich bin so überhaupt kein Fan von Echtleder.
Irgendwie kann ich es nicht mit mir vereinbaren. tote Tiere an mir zu tragen.
Pelze gehen auch nicht.




♥♥

Ich muss definitiv mal wieder richtig shoppen gehen!