Montag, 14. März 2011

derelict ruins

Ohne zu wissen.. genau zu wissen wo ich hinlaufe.. laufe ich durch die dunklen Straßen.
Zwischen verfallenen Geschäftshäusern und Fabrikhallen spielt sich mein Leben ab.
Die Einsamkeit benebelt mich. Die Einsamkeit lässt mich fühlen.. ich bin nicht alleine hier.
Spielt sie mir nur einen Streich? Hab ich schon vollkommen meinen Verstand verloren?
Verliere ich das letzte bisschen Menschlichkeit. Ich werde zum Tier. 
In Gedanken.. dort wo ich sicher bin.. hier bin ich. Ich bin dort.
Ich verliere mich in der Zeit. War gestern nicht schon heute oder doch morgen? 
Letzte Woche war vor zwei Jahren und in zwei Jahren war vor 10 Monaten?
Es ist gut nicht zu wissen, was morgen kommt. Es ist nicht gut nicht zu wissen, was gestern gewesen ist.
Darf ich überhaupt bestimmen was gut ist und was nicht?
 Doch ich kann sagen. Dieses verfallende Gelände, mein Körper, meine Seele.
Verfallen aber mit Herz und im Moment weiß ich wo es hingeht.
Ich verliere mich in der Zeit. Jedoch vermisse oder bereue ich keine Sekunde.



Kommentare:

ayu hat gesagt…

eindringlicher text und schöne bilder =)

Anonym hat gesagt…

Das erste Bild ist gorgeous D: ♥

Cherrie hat gesagt…

Cooler Blog :D

Liebe Grüße
http://www.cherrielady.blogspot.com/

katnoe hat gesagt…

toll :)