Dienstag, 29. März 2011

dependence

"Der Zerfall meine Herzens.. irgendetwas fehlt hier. 
Ein klaffendes Loch.. Leere.. kein Sinn?
Mit jeder einzelnen verstrichenen Sekunde
fühle ich das Ausmaß, wie es mich zerfrisst, zerreißt.
Höllenqualen, getrieben von der Sehnsucht..
nach..? dir..? Nach Freiheit.
Frei sein von dir, keine Schmerzen mehr spüren.
Keine Träne mehr vergießen. 
Ist es so einfach?"


Sind dies meine derzeitigen Gedanken? Definitiv nicht. Waren dies meine Gedanken zu einer anderen Zeit? 
In einer anderen Situation.. eine andere Geschichte? Vielleicht nicht einmal meine? Oder doch?
 Mein Herz lebt. Ich selber habe mich geheilt. Über Jahre selber an mir gezweifelt. 
 Dies ist nun vorbei. Nicht abhängig. Eigenständig. ICH. 


Blogfortführung "weitere Informationen"

 Schätzchen ausgebuddelt 
eine sehr alte Wäschetruhe









Keine Kommentare: