Montag, 28. Februar 2011

damaged mind

Habe das Gefühl nicht allein zu sein.
Hier ist etwas und es will mich.
Solange ich ihm keine Beachtung schenke.. 
diesem.. Wesen.. dieser Gestalt
scheint es mich ebenfalls zu ignorieren. 
Doch nährt es sich von meiner Angst.
Ein Mensch kann nicht zur jeder Zeit stark sein.. irgendwann übermannt einen
die Angst.. und sei es nur für
einen winzigen Moment. 
Diesen Moment wird es nutzen, 
diesen einen Moment der Angst.. 
Ein solcher Moment wird ihn nicht 
mächtiger als dich machen. Nicht jetzt. Noch nicht.
Doch dieser Dämon, 
wie ich es nun nenne, sammelt
diese Momente.. bündelt sie und wächst daran. Irgendwann hat er dich..mich.

Und wenn du mich hast, liebster Dämon, 
dann werde ich meine Angst überwinden.
Sie einschließen, dir kein Schlupfloch gewähren.
Ich werde dich bekämpfen und siegen.

Nach ihm wird ein neuer kommen,
da bin ich mir sicher. 
Wie ein Magnet des Bösen oder des Guten.
Ich bin mir unsicher was mein Dämon ist.
Gut oder bös.

Kann nicht mehr klar denken. 



 Bald stolze Mama eines T-Shirts mit diesem Aufdruck... Traum Traum Traum
Guns N' Roses
Appetite For Destruction



Montag, 21. Februar 2011

...where the grass is green and the girls are pretty ♥

Welch ein Wochenende
MTC, Underground, Essigfabrik, Live Music Hall
♥ 
gute Leute, ein wenig Alkohol, sie und ihn
zufrieden, gute Gespräche
besonderen Dank an die zukünftige Kölnerin! 



Die ersten Bilder. 

♥ 



Mittwoch, 16. Februar 2011

Terrific! ♥

Jung und unschuldig. Ich glaube für mich beginnt heute eine weitere Chance auf ein sorgenfreies Dasein.
Achtzehn Jahre wären geschafft. Wer wird mein weiteres Leben mit mir teilen? 
Ich mag nicht mehr einsam und verschlossen durch die Welt gehen. 
Kommt nun die Zeit, in der ich endlich mal an mich denken kann?
Ohne weiteres.. ohne Schuldgefühle und Bedenken?


Geburtstagsoutfit. Ich liebe dieses Shirt. 


  
Wochenende wird in Köln verbracht. Bei meinen Liebsten.
Es wird gefeiert. Es wird gelebt. Es werden Fotos geschossen.
Kamera wird pausenlos dabei sein.  


Apropos Köln. Morgen sehe ich Marius wieder. Im MTC. Auf einem Konzert seiner Band und apropos Konzerte. Im April geht es nach Holland. Slayer und Megadeth




Das Beste:


 Originales Theatre Of Pain Tour Poster von Mötley aus dem Jahr '86 *.*

Samstag, 12. Februar 2011

Paranoia

 Gedanken der vergangenen Nacht

Ich schließe die Augen. Spüre etwas in meinem Nacken.. spüre etwas hinter mir.
Drehe mich um. Fühle.. taste.. nichts. Niemand.
Schließe wieder die Augen. Ein Geräusch... es kommt mir bekannt vor.
Katzenpfoten tapsen über meinen weichen Teppich.
Öffne den Mund.... doch mir bleibt der Name meiner Katze im Hals stecken..
hier ist niemand. Kein Mensch. Kein Tier.
Schließe erneut meine Augen.. Höre Stimmen.. Im Nebenraum.. so nahe.
Drehe mich zur Seite.. erblicke eine Gestalt in meiner Ecke.
Ein Mädchen..schwarzes, langes Haar.. weißes Kleid..blass.
Erschrecke mich, der Schweiß bricht mir aus.
Taste nach dem Lichtschalter.. finde ihn...
erhelle mein Zimmer mit dem erlösenden Licht einer Glühbirne.
Schaue in die Ecke.. die Gestalt ist fort.
Schließe meine... NEIN, jetzt vermag ich nicht meine Augen noch einmal zu schließen.
Paranoia.
Die Angst übermannt mich. Ich bin machtlos.
Spüre eine Anwesenheit. Wessen?


Public Enemy


Mittwoch, 9. Februar 2011

Black Hole

Die Geschichte dieses einen kleinen Mädchens ist sehr schwer zu erklären..Sie wusste nicht was auf sie zu kam.. sie konnte sich nicht vorstellen, dass die Welt ist wie sie ist... grausam. Sie konnte nicht glauben, dass Menschen sind wie sie sind.. abartig. Sie verlor ihr Lächeln, sie vergaß was Leben bedeutet. Sie bekam Angst. Ihr Leben füllte sich mit der Dunkelheit, mit Ängsten und mit Leid. Jeglicher Versuch der Dunkelheit zu entrinnen.. schlug fehl.. Langsam..aber sicher.. umschloss die Dunkelheit den Körper des Mädchens.. ruhig.. und zum Ende hin.. ihren Kopf..ihren Geist..ihre Seele. In ihr bildete sich ein schwarzes Loch..sie wurde dunkel,  jedoch blieb ihr Herz unversehrt.. Ihr Herz umschloss den Gedanken, ihren letzten Gedanken. Dieser eine letzte Gedanke.. Sie weiß.. ihre Zeit wird kommen.. Schmerzen und Leid.. verfolgen sie wie Dämonen.. hören nicht auf sie zu jagen.. haben sie fast.. sie rennt.. noch. Irgendwann wird sie sich ihren Dämonen stellen müssen.. und dann wird sie siegen.. bis dahin ist es jedoch noch ein langer und harter Weg..schmerzvoll.. er wird sich dennoch auszahlen.. da ist sie sich sicher. Die Geschichte dieses einen kleinen Mädchens.. wird zu der Geschichte eines großen Mädchens.. einer Frau. Eine Tragödie. Diese Tragödie... Ihre.


Genau eine Woche vor dem Tag meiner Volljährigkeit beginne ich über einiges noch einmal nachzudenken. Manchmal dachte ich mir, wie gern ich doch bestimmtes aus meinem Leben streichen wollte.. es vergessen wollte. Manchmal wollte ich einiges niemals durchlebt haben.. ich wollte bestimmten Personen niemals über den Weg gelaufen sein.. ich wollte die Zeit zurückdrehen und meine Fehler ausbessern. Doch! gerade.. in diesem Moment denke ich mir.. Bin ich nicht durch meine Fehler.. durch mein Handeln.. ob es verkehrt oder richtig gewesen ist.. durch die Personen die mein Leben ergänzten oder schwerer machten.. bin ich durch das alles und noch viel mehr... nicht der Mensch geworden der ich heute bin? 


Die besten Zwei hier
 
Bei mir zu Hause. Wunderbarer Abend :*


 Die Beste überhaupt
Im Underground, Köln. Nady :*

Montag, 7. Februar 2011

flight of fancy ..but ♥


Ich habe mich verliebt. 
Iron Fist 

Hirngespinnst... weil ich sie sowieso nie tragen würde, aber sie dennoch haben möchte!

Sonntag, 6. Februar 2011

World Painted Blood

Ganz allein nur für mich.

mother's pride ♥

Definitiv meine Lieblinge!

Im Kleiderschrank: 
 

 1, 2. Slayer Shirt, Geschenk von Kirill    3. schwarzes Longshirt mit einem Totenschädel aus kleinen Dekosteinchen, Newyorker    4. Katzenshirt ,H&M, ein wenig verändert   5,6. H&M   
7. The Black Dahlia Bandshirt, Imperial Clothing   8. Neaera Bandshirt, Imperial Clothing
9. Leatherdress, trägerlos, C&A   10,11 Pin Up Polka Dot Dress, Ebay   12. H&M
13. Lederhotpanty   14, 15, 16. zwei Jeans mit Löchern/Schnitten 17. Lederrock von Tally Weijl
18. grauer Jeansrock von Pimkie   19. Kunstlederjacke   20. Jeansjacke (ewig alt, noch von meiner Mom)
21. Kunstlederclutch mit goldenen Nieten, Primark   22, 23. 4-Reihiger Kunstledergürtel mit Nieten
24,25.  Strumpfhose, H&M   26. Kunstlederbindegürtel mit Nieten    
27. alte BluBlocker Brille von meinem Dad   28. blau/schwarzer Eastpack  
29. rot/schwarz/grau/weißes Hemd   30, 31. Leggings   32. H&M  



Daheim.. im gesamten Haus..überall: 
 

 1. Emily   2. Sally und Alice   3. Alice   4.Albinowüstenrennmaus Whiskey  
 

Dienstag, 1. Februar 2011

seclusion


Ich sah sie rennen.. sie rannte.. immer weiter.. immer schneller. Wieso? Weshalb rannte sie? Vor wem rannte sie fort? Vor was?  Ich sah sie fallen .. sie fiel.. tief..schmerzhaft..allein. Was brachte sie zu Fall? Steht sie wieder auf?Ich sah sie zerbrechen.. sie zerbrach in alle Einzelteile ihres Körpers, ihrer Seele.. sie brach.. Ich sah sie heilen.. nicht vollkommen.. aber fast.. sie konnte lachen.. sie konnte weinen.. sie konnte leben.. sie konnte genießen.. doch wird sie jemals wieder das genießen können. was sie zu Fall brachte? Was sie zerstörte? Ich sah ihre Angst. Ich sehe ihre Angst. Ich spüre sie... Ich lebe sie.. denn ich rannte, fiel, zerbrach und heilte.. Ich habe Angst.


Werde ich die Chance bekommen, in nicht allzuferner Zukunft, ein glückliches, sorgenfreies Leben zu führen? Ja? Nein?




Sehe aus meinem Fenster. Die Welt... sie stirbt.. vor meinen Augen..
wende den Blick ab.. verliere jegliche Hoffnung.. erhebe den Blick erneut.. schau über den Horizont hinaus... diese Welt ist schon gestorben. Sie ist tot. Der Tod sitzt nun auch mir im Nacken.. nicht physisch.. Entrinne ich ihm erneut? Lässt er mich gehen? Wie sehr will er mich, dass mir solch Lasten aufträgt. Sie auf meine knochigen Schultern legt.. mit einem Lächeln verschwindet.. Wir sehen uns wieder, sagte er. 


Follow my blog with bloglovin