Sonntag, 30. Januar 2011

Counting Down The Days

                             
Who are you, what have you become? 
A charming illusion, a source of confusion.
Another day & you'll win the race, another day 
& you'll find your place: 
a charming illusion, a source of confusion.
Another rise to power, no matter who or when, 
and we will know of our freedom never again.
A common thread of distance in the hearts of 
men & we'll have love for our brothers never again.
We are all the victims of a will to overcome. 
How far we've gone out of touch.
There's no right side of war. 
You can't justify it.
To erase away all that we've become, 
they can't see we're all one.
A voice cries from underneath: 
Dark shepherds strongly though you wield the staff, 
you're weakened by comfort. There's no way you're 
prepared for what happens last: Action, reaction, 
like an eye for an eye from our tribal days, 
the lesser ones demand reaction.

Dare to challenge the one universal law, set you up to fall?
Do you understand now why your days are numbered?
Do you understand? 


Bin verloren in meinen Gedanken. Sich Sorgen machen... um alles.. wegen jedem Menschen, den mal liebt. Umsonst? Angebracht? Es zieht mich selber hinunter und ich spüre, wie ich den Boden unter meinen Boden verliere. Jemand grub ein Grab. Ein Grab für mich. Mein Grab.. von mir einst selber erschaffen.. Werde ich in dieses.. in mein Grab hinuntersteigen? Bis in alle Ewigkeit dort warten bis jemand mich errettet Erlöst von meinem Kummer.. von den Schmerzen.. Wird mir derjenige wieder Leben einhauchen? Wird er meine Brust von meinem schwarzen Herz befreien und es durch ein neues, weder mit Ängsten noch Schmerzen durchzogenes Herz austauschen? Tränen steigen mir in die Augen.. vor ihnen zieht mein gesamtes, kurzes Leben entlang.. was habe ich geschafft? Vollbracht? Wen habe ich errettet? Habe ich es überhaupt verdient selber errettet zu werden? Erlösung zu spüren? Mein Fall ist tief, er wird schmerzen.. nicht weniger schlimm, als mein Herz schmerzt. Fühle mich leer. Ungeborgen. Einsam. Was nehme ich eigentlich mit in mein Grab? In meine Gruft? Meine nicht sonderlich erwähnenswerten Erinnerungen an ein Leben, welches mir in einem großen Maße leiden ließ und mir weniger wundervolle Stunden schenkte? 
Ich sterbe... Nein, ich bin schon tot.. das Einzige was noch kommt ist die Verwesung, die Zersetzung meines Körpers. Langsam zerfalle ich.. und es bleibt nichts von mir übrig..welch eine Tragödie. 
Wofür leben??

Donnerstag, 27. Januar 2011

The Dark Side Of Mine

Die schwarzen Kerzen flackern im Takt der Musik. Bewegen sich. Sie tanzen... beruhigen sich..tanzen erneut. Welch großartiger Anblick... solche Anmut.. ergreifend. Die Dunkelheit umhüllt etwas mit in diesem Raum. Ist es menschlich? Lebendig? Tot? Was will es hier? Die schwarzen Kerzen, verteilt in diesem Raum, erwecken die Schatten zum leben... Bewegen sich die Schatten? Dieser eine? Ist es nur der Schein der Kerzen, tänzelnd.. der dem Schatten Leben einhaucht.. ? Nehme ich ihm sein Leben, sobald ich das Kerzenlicht erlöschen lasse?
Stück für Stück? Kerze um Kerze? 

Meine Neugierde treibt mich voran, strecke die Hand aus, mag es berühren, mag seinen Herzschlag spüren..
oder die Kälte eines Leblosen.... Wird meine Neugierde mich in den Tode stürzen? Mich selbst in die Dunkelheit ziehen.? Wie wird es dort sein? Kalt oder warm? göttlich oder satanisch? Werde ich jenen begegnen, die ich einst liebte und verlor oder treffe ich auf diejenigen, die ich niemals wieder in meinem Leben wissen mag ?  
Habe ich Angst?



Offenes Ende .. zu viele Fragen, aber keiner vermag mir 
sie zu beantworten... in meinem Kopf herrscht ein Chaos.
Vermag mich jemand auf dieser Erde zu retten?


*****
 Habe hier für alle noch einmal ein nicht allzugutes Bild, aber ein Bild von
meinen Haaren im Moment. Mein Problem ist, ich muss mir unbedingt 
die Häärchen tönen/färben. Blonder Ansatz ist nicht das Beste, 
was man bei einem Sidecut, bei schwarzen Haaren, haben sollte. 


Euch allen ein wunderschönes Wochenende und denjenigen, die ein verlängertes (dank Zeugnissferien) haben, ein schönes langes Wochenende. Genießt es.. <3

Ich bin wieder da !


Ich lebe, mir geht es gut und ich genieße die Zuneigung von einer gewissen Person ;D
Aufwachen, in den Armen eines sehr attraktiven Mannes liegen und hören
"Ich liege mit einer wunderschönen Frau in meinem Bett"
tut seeeeehr gut!

Zudem mache ich mit meinen Leuten Köln Ehrenfeld jedes Wochenende unsicher, gefällt.

Ehrlich gesagt kann ich über mein Leben zur Zeit echt nicht klagen, eher im Gegenteil... Ich habe das wunderbarste Mädchen der Welt zur besten Freundin, habe 2 super niedliche Katzen, bin auf Wohnungssuche mit der wunderbaren Hannah und joa, der Rest geht hier niemanden was an ;D

Fakt ist ich bin definitiv NICHT auf meinem Ex kleben geblieben, lebe mein Leben in vollen Zügen aus und mir geht es wunderbar.

Btw. ich bin (mal wieder) auf diesem Song kleben geblieben, ers göttlich !
http://www.youtube.com/watch?v=pSFV6RhdsNs

Und das war es jetzt von mir :D lieg grad im Bett und hab mir gedacht "ach komm Nady, machste mal nen richtig sinnlosen Post, rauchst dir nebenbei genüsslich ne Zigarette und gehst dann schlafen".
Das werde ich jetzt auch tun, gute Nacht :*

xxx Nady

Sonntag, 23. Januar 2011

A Dead World At Sunrise


In mir lodert das Feuer der Hölle.
Meine Seele schreit. Mein Körper stirbt.
Der Tag meiner Erlösung schreitet immer näher heran.


Ist es richtig, dass ich mich im Moment wirklich wunderbar fühle, aber genau weiß, dass mir das ohne Anzeichen direkt wieder genommen werden kann? Liegt es an jedem Menschen, der mir einst Leid zu teil kommen lassen hat, dass ich nur noch das Schlechte in den Menschen sehe? Liegt es daran, dass ich selber weiß, ich bin nicht perfekt und habe einst selbst anderen Leid zu Teil kommen lassen? Außen vorgelassen, ob sie es meiner Ansicht nach verdient haben oder nicht. Liegt es daran, dass immernoch, wenn alles perfekt schien, sich alles in ein Inferno des Leides und der Qualen verwandelt hat? Fragen um Fragen. Ich stell sie mir und finde dennoch keine Antwort. Jedoch.. sind Fragen nicht dazu da ... beantwortet zu werden? Welchen Sinn haben sie, wenn es nicht "eine Antwort auf sie zu finden" ist? Hat das Leben überhaupt einen Sinn? Gibt es einen, nur erfüllen wir ihr einfach nicht, weil wir mit der Zeit nichts weiter, als Tiere  geworden sind? Weil die Evolution an uns ein Spielchen getrieben hat und den Rückwärtsgang in unserer Entwicklung eingeschaltet hat? Werden wir wieder durch und durch zu mordernen, boshaften Tieren und erfüllen deshalb niemals den Sinn unseres Dasein?
Verschwende ich meine Zeit, wenn ich mir abermals lange und intensiv Gedanken über diese Thema mache?
Mir dies Sorgen bereitet? Ich Angst bekomme.. verliere.. verlasse.. ?

 cut.
  
Müsste einmal meinen gestrigen Abend zusammenfassen.
Also bekanntlich kann ich auch ohne Alkohol meinen Spaß 
unter Menschen haben. Welch ein Wunder heutzutage. 
Jedoch... am gestrigen Abend bzw. es war im Endeffekt
der heutige Morgen.. habe ich mir nichts weiter gedacht als:
Was tue ich hier? Wieso bin ich nüchtern?

Im Großen und Ganzen war es ja ganz nett.
Die winzige Runde vorher bei mir zu Hause.
Der Weg dorthin. Die Ankunft.
Viele altbekannte Gesichter.. alte Zeiten.. Geschichten.

Dennoch muss ich sagen, ich fühle mich in einer Großstadt,
wie Köln eine ist, am wohlsten. Ich liebe meine Leute hier,
aber das Feeling, selbst an einem schlechten Abend, ist einfach
um Meilen anders.. liebenswerter.  

 Btw. ich trage im Moment meine Haare geschmückt durch einem Sidecut.
 Die Haare auf meiner rechten Schädelseite sind bis hinters Ohr nicht länger
als 2-3 cm. Mir gefällt es, jedoch muss ich sagen.. es muss noch kürzer!!!! 




Dienstag, 18. Januar 2011

Rock 'N Roll Baby

Bewege mich...hemmungslos..losgelöst von allen Fesseln...Die Schlinge um meinem Hals lockert sich..immer und immer weiter. Kein dunkler Rauch umgibt mich mehr, der Schleier ist fort. Meine Augen schmerzen.. dieses Licht..schließe sie wieder. Sehe mich.. vor wenigen Jahren.. dort war ich noch..jung.. rein.. unverdorben...aber ohne jegliche Freude am Leben.. unverstanden..  Öffne die Augen erneut.. schaue in den Spiegel..erblicke mich..älter.. dunkel.. bleich.. verhasst.. jedoch geliebt..und verstanden.. ich stehe mitten in meinem Leben...sehe zu Boden..an mir herab..zerrissene Strumpfhosen..verdreckte Schuhe..hebe meinen Blick an..erneut in Richtung Spiegel.fange das Glitzern in meinen Augen auf.. sehe mich lächeln ...sehe mich leben...
Wann war das Leben das letzte Mal so gut zu mir? Niemals.

Drehe die Musik auf.. Manson. Mötley, G 'N R, Tool..
Ich bin auf dem besten Weg zum Rockstar. 
Talentlos, aber ein Rockstar.





Sonntag, 16. Januar 2011

Tears To Shed


Ich spür keinen Schmerz, wenn ich die Hand zum Feuer führ, 
oder wenn des Messers Schneide mich berührt.
Und ich weiß ihr Herz kann schlagen und ich weiß tot ist mein Herz. Doch der Kummer und die Pein, sagen mir es kann nicht sein, wenn ich leise eine Träne wein' vor Schmerz.


Ich spür keinen Schmerz wenn ich die Hand zum Feuer führ.
Heiß und kalt tun mir nicht weh weil ich nichts spür. 
Und mein Herz kann nicht mehr sprechen und nicht schlagen, 
aber brechen und der Kummer und die Pein, sagen mir es kann nicht sein. Wie tot ist denn mein Herz, 
wenn ich leise eine Träne wein vor Schmerz.

Corpse Bride - Tears To Shed (D)

Überlege gerade... denke nach.. erinnere mich.
War es das alles wert? Meine Monate? Meine Zeit?
Aufopferung über Aufopferung. Die Angst nicht zu genügen.

Weiß nicht mehr, was ich wollte.. Weiß jetzt mehr.. was ich nicht mehr möchte.
 Die Wahrheit.. sie ist schwer zu verstehen, nicht leicht zu glauben. Vertrauen fehlt.
Der Schleier, der meine Augen bedeckt hielt, ist gefallen. Der schwarze Stoff fiel... 
bis er auf den Boden der Realität aufkam.... Stille.. kein Geräusch.
  Ich sehe dich.. und.. du bist es nicht wert. 
Du warst es nie, siehs ein.



 

 16. Februar 2011 
Volljährigkeit.

18. Februar 2011
A Day To Remember, Pierce The Veil
Essigfabrik, Köln

30. April 2011
Asking Alexandria, Of Mice & Men, Chelsea Grin
Sputnikhalle, Münster 

Freitag, 14. Januar 2011

obsession


Die Musik. Sie ist wie eine Sucht.
Was würden wir ohne sie machen?
Sie liegt uns im Blut. 
In jedem von uns...jeder ist ihr Sklave.
unumgänglich

Gedanken über.. 
"
Musik die mein Leben begleitet.
Moment. Feeling. Memory.

Dr. Feelgood nach dem Aufstehen. Silvester 2010 Let Me Sing.  Time Of Our Lives und der erste Versuch den Sommer/Herbst 2010 abzuschließen. Es läuft World Painted Blood und mOBSCENE .. wie in einem Traum steigen mir zwei Gesichter in meinen Kopf. Durch Kickstart My Heart erlangte ich die Kraft weiter zu kämpfen. Zu I Still Feel Her Part III lag ich Stunden in meinem Bett. Wird The Pot, Paint It Black oder A Toast To The Future Kids! gespielt, glaube ich, dass mein Telefon sich bemerkbar macht. Constantine lässt mich weinen. Autumn in der acoustic Version, lässt mich in Erinnerungen schweben. The Scorpion.. 
Ich könnte tagelang weiter schreiben. Ich verbinde alles mit einem Song... sei es auf die Lyrics bezogen oder .. weil dieser Song in dem Moment gespielt wurd... im Hintergrund.. für viele unbemerkt blieb.. oder er sich nur in meinem Kopf abspielte.. wieder und wieder und wieder. Smokin' In The Boys Room.

In diesem Moment läuft bei mir , vom Appetide For Destruction Album der Guns N' Roses .. Paradise City. Vielleicht werde ich einst diesen Moment.. in dem ich diesen Blog verfasst habe, mit genau diesem Song verbinden. Was ich für vollkommen ausgeschlossen und definitiv verkehrt halte.. damit mache ich mir aber nur selber wieder bewusst, dass ich es nicht  steuern kann, an wen oder was ich mich bei welchem Song erinnere.


 <3

        

Dienstag, 11. Januar 2011

darling..& sweetheart

Allein, weil sie ist, wie sie ist.. ist es immer wieder wundervoll in ihrer Nähe.
 Verzaubert. Immernoch. Diese Stadt. Dieses Mädchen. Diese Leute dort.
Ich trete daheim über meine Türschwelle. In Gedanken bei ihr.
Meine Kleidung riecht nach Tod und Verderben. 
Eine tödliche Mischung aus allen möglichen Substanzen mit denen man innerhalb
zweier Tage in Kontakt treten kann. Alkohol. Nikotin. Eine Liste..
welche man endlos lange fortführen könnte, wenn man wollte.

Auf leerem Magen eine Menge Whiskey und viel Liebe.


Her love is like a swimming pool. Winter comes and it's no use to you
Her love is like a suicide. Lose your faith and it takes your life.
Her love is like a merry-go-round. Spins you in circles then it knocks you down.
Her love is like cheap alcohol.Morning comes and you don't remember at all.
Her love is like a Cheshire cat. At first so friendly but at you it laughs.
Her love is like a passionate kiss. At first so sweet the it takes your breath.
Her love is like the stars above. Your guiding light always leaves you lost.
Her love is like Jesus Christ. Not matter how much faith.
You still die on the cross.
Lost Poetry - Nikki Sixx
The Heroin Diaries: A Year in the Life of a Shattered Rock Star 


"Liebes Tagebuch, 
ich fühle mich fabelhaft. Was möchte ich noch?" 


 II. I. II <3
Halten wir dich in Erinnerung, liebster Tag. 
Tierschutzhof. Fünf junge des Menschen besten Freunde.
Er! sprang mich direkt an, berührte mit seiner feuchten Nase
 und seiner klebrigen Zunge mein Gesicht.
Dieser Moment war entscheidend für dich. 
Liebster. Meine Entscheidung war richtig.


Dienstag, 4. Januar 2011

Welcome To My Nightmare

Ich fühle mich wie ein verdammter Rockstar.
Ich fühle mich wundervoll. Nicht länger gefangen...
 eingesperrt von mir selber.
 Ich bin frei.

Doch genau dann.. wenn man denkt.. "es ist vorbei"... man seinen Weg gehen kann.. ohne, dass einem Steine.. in den Weg gelegt werden.. versperren einem, wie aus dem Nichts aufgetauchte Felsbrocken.. den freien Weg in Richtung Zukunft.  Hindern dich an dem Blick nach vorne. Lassen dich von neuem über alles nachdenken. Bekommen nicht urplötzlichen Beine und laufen fort. Nein.. aber .. es sind ebenfalls keine unbesteigbaren Berge.. Ich werde auch diesen Berg besteigen.. sollte es sich als ein hartnäckiger Fall herausstellen.
 Das Schlimme an den Menschen ist.. wenn man selber nicht weiter weiß.. sich in etwas verrennt.. in einem riesigen Spinnennetz, bewohnt von einer überaus tödlichen Spinne, hängen bleibt.. und man selber den Weg hinaus nicht sehen kann.. ihn nicht findet.. dann erfinden wir etwas.. welches einem helfen könnte. Welches den Weg, so einfach wie möglich, frei macht... einen rettet..Und was ist einem dabei vollkommen egal..?
Dass jemand dabei in Mitleidenschaft gezogen wird. Jemand anderes in das Schussfeld gerät..
jemand verletzt wird.
Ich habe schon wieder feststellen dürfen... welch ein grausames Wesen wir doch NUR sind. Ein Wesen, das zu seinen Fehlern erst dann steht,.. wenn alles dem Ende naht... Ein Wesen, das sich als exzellenter Überlebenskünstler beweist.
Ein Wesen, dessen Gefühle anderer ihm vollkommen egal scheinen.
Ich muss es immer und immer wieder erneut laut aussprechen, nunja.. in diesem Falle öffentlich posten:
Irgendwann, in einer nicht allzufernen Zukunft.. sind wir selber daran Schuld, wenn wir ebenfalls zu den bedrohten Lebewesen dieser Erde gehören.. wir werden uns selber zur Strecke bringen. 
Durch Krieg, Hass.. durch das Kräftemessen jedes Einzelnen.
 Meinetwegen.. läuft es auch so ab, dass wir jedes andere Wesen dieser Erde dem Herrscher der Unterwelt..dem Totengott Hades opfern. Wir unsere Nahrungsquelle verlieren und elendig verhungern.
Und das alles für was?
Es ist ein offenes Kapitel, in einem viel zu grausamen Buch. Ein Buch.. das anscheinend niemals ein Ende finden wird.. es wird Kapitel um Kapitel fortgeführt.. keine Besserung in Sicht.




Hier mache ich mal einen Cut, denke sonst steigere ich mich wieder einmal viel zu sehr in solche Themen hinein.
 Schweife ab.. und im Endeffekt sitzen wir alle noch bis morgen in der Früh hier :P



Was macht eine Frau zufrieden? Einkaufen. Geldausgeben und hinterher ihrer besten Freundin ihre neu erworbenen Schätzchen zeigen und sie später dann ausführen.
 Ich denke immer noch.. dass ich anders bin als der größte Teil der weiblichen Wesen auf dieser Erde...
dennoch bin ich in Sachen.. Geldausgeben.. absolut normal gepolt. 
Mein heutiger Stadtbummel war eindeutig.. überfällig!

 

 
 Für mich gab es dann heute... 
* Handtasche (Clutch) mit goldenen Nieten aus weichem Lederimitat.
* Taillengürtel mit silbernen Nieten.
* einige silberne Armreifen und ein Armband mit silbernen und schwarzen Nietchen.
* zuckersüßes Unterwäsche-Set. in schwarz/weiß/rosa!.
* zauberhafte schwarze Seidenstrumpfhose mit Schleifchen. 
* Fellohrenwärmer *.*
* eine etwas andere Perlenkette und eine weitere mit einem Spinnennetz + Spinnchen.
* zwei Hemden... #11 und #12 in meiner Sammlung.


Freitag geht es dann erstmal nach Köln! <3

Samstag, 1. Januar 2011

Happy New Year..

EUCH ALLEN.....!!!!!!

Das Jahr Zweitausendundzehn ist nun Vergangenheit. 
Ich denke, niemand wird sich vorstellen können wie froh ich
gerade genau darüber bin. Dieses Kapitel wurde nun geschlossen.
Ich wollte so viel. Ich bekam so wenig.
Ein neues Jahr.. und wie schon erwähnt:
Ich würfel erneut. 

Mein Silvester war... eher ruhiger als die letzten Jahre.
Ich wollte nicht raus. Dieses Jahr hat mich so viel gekostet.
So viel genommen.. dass ich das alte Jahr nicht feiern wollte.
Ins neue Jahr bin ich mit einem wunderbaren Glas Sekt eingestiegen.
Draußen... im Schnee.. Mantel an .. raus und Feuerwerk schauen.
Ich hatte von einem Moment auf den anderen.. ein Grinsen in meinem
Gesicht liegen.. wie man es lange nicht mehr gesehen hat.
Ich freue mich auf dich Zweitausendundelf.




Ich setze nicht zu viele Erwartungen in dieses Jahr.
Dennoch denke ich: es kann alles nur besser werden.
Und nun denke ich einmal positiv... Ja und das wird es!

Ich bin gespannt.
*Ich erlange dieses Jahr meine Volljährigkeit ( 16. Februar ) 
* Ich werde London sehen und nach Österreich fahren.
*Mit einem wundervollen Menschen erkunde ich Berlin.
Mit ganz neuen Augen. Bedenken wir.. meine dann neu
erlangte Volljährigkeit.
*Ein weiterer Sommer mit vielen Festivals,die ich in Planung habe.
Ich möchte so viel in diesem Jahr schaffen.. ich möchte.. 
mich kreativ und produktiv fühlen... meine Zeit nicht einfach vergeuden. 

Cheers! Leute :*