Dienstag, 30. November 2010

Ich weiß nicht mehr wohin ich gehöre..

Zwiegespalten. Im Herzen dort.. jedoch spielt sich die Realität hier ab.
Keine Chance zu fliehen, bis auf eine.. Genutzt. Ich habe sie schon genutzt.
Nicht verschwendet. Wieso benehme ich mich denn so, als habe ich sie
vergeudet.. ungenutzt zurück gelassen. Ich weiß nicht, wann mir die nächste
offen auf den Tisch gelegt wird. Wieder Zeit .. eine Menge.. viel zu viel.

Brauche Ablenkung. Will keine andere Ablenkung als diese eine.
Kann man dich kaufen, liebste Ablenkung?



Heute:
Schneewittchen. Blasse Haut. Dunkles Haar und rote Lippen. 
Ach wie gerne hätte ich jetzt ein kleines Heim, was mir natürlich viel zu klein ist und auch nicht einmal meines. Sieben treue Gefährten. Einen Prinzen .. der mich aus meinem Schlaf erweckt. Durch einen Kuss. 
Die Hexe der Geschichte geistert nun schon seit längerem in meinem Leben herum, sie muss ich nicht mehr suchen, nein.. sie nicht.
Wer ist sie? 

Ich. Die Hexe, die boshafte Königin bin ich..
gleichzeitig auch das Schneewittchen.. wie kann das? Das Gute und das Böse in einer Person? Bin ich jetzt eine Durchschnittsmärchenfigur.. wie ein Bauersmann? 
Es geht. Ich habe mich selber vergiftet. Ich... ja immer mehr.. mehr .. 
Selbst, wenn ein .. mein Prinz mich findet.. mich küsst und mich befreit.. werde ich mich wohl oder übel wieder vergiften.. solange.. bis kein Kuss mich mehr auferstehen lassen kann und ich auf Ewig in meinem Glassarg verweilen.. darf.. muss. 

Kommentare:

wtf hat gesagt…

sag mal nadl. bist du dir eigentlich nicht selbst schon peinlich? bei dir muss ich mich dermaßen fremdschämen das ichs mir gar nicht anders vorstellen kann.

Beth Randall hat gesagt…

Weshalb sollte ich mir peinlich sein ;)
Internet - Blog - Es ist wie Geschichten schreiben - wems gefällt gut.. wems nicht gefällt auch gut.. ^^

Und Nadl? Ich habe einen Namen der nicht "Nadl" ist.. bitte Nadja, k.?