Mittwoch, 29. Dezember 2010

Rückblick.

Wir haben zu wenig Zeit. Unser Leben ist nicht für immer. Wir werden nicht ewig auf dieser Erde weilen. Jeder Tag, den wir verschwenden, ist verloren.. wir werden keine Chance haben ihn zurück zu holen. Die Uhr jedes Einzelnen tickt.. tik tok tik tok tik.. mal schneller.. und die Zeit verfliegt wie im Flug.. zwei Stunden werden zu gefühlten zwei Sekunden.. Momente des Glücks, der Freude, der Liebe. Die eigene Uhr tickt.. auch mal langsamer.. aus wenigen Sekunden werden mehrere Stunden. . . Jedoch hält das Leben nun einmal nicht ewig.. irgendwann wird die Uhr aufhören zu schlagen. Irgendwann wird der gesamte Sand herunter gefallen sein und sie einfach umdrehen wird man dann nicht können. Nein... und wir wissen das. 
Wieso vergeuden wir dann unsere Zeit.. so oft.. verschwenden sie.. nutzen sie nicht.. ?
Ich frage mich seit Tagen was ich dieses Jahr alles vollbracht habe.Was habe ich geschafft.. Wo sind meine Monate hin? Ich habe das Gefühl als wäre gestern erst mein Geburtstag im Februar gewesen.
Als hätte ich heute morgen den Sommeranfang gefeiert.. die Festivalzeit.. die Wärme..heute Mittag fielen die ersten Blätter von den Bäumen.. viele wundervolle Farben...vereint auf dem Boden. Herbst.. und ich habe so das Gefühl.. als könnte ich heute Abend sagen.. Happy New Year.
Ich fühle mich, als habe ich das gesamte Jahr verschlafen. Besonders die letzten Monate sind furchtbar schnell vorüber gegangen.. und ich muss mir selber eingestehen.. ich habe nicht viel geschafft... ich habe meine Zeit vergeudet.. ich habe im Bett gelegen und habe andauernd geweint.. Tage verschlafen, weil ich mich der Welt nicht stellen wollte. Bin nicht an die Tür, wenn ich Besuch bekam. Habe mein Telefon klingelnd in die Ecke geworfen, weil ich niemanden sprechen wollte. Ich habe meine letzten Monate weggeworfen. Und dieses Jahr fing wunderbar an. Ich habe mir so viel aus diesem Jahr erhofft.. doch zu wenig von dem, was ich wollte, ist eingetreten. Mir wurde einst gesagt, jeder ist seines Glückes Schmied.....Sprichwörter hier und dort.
Doch das ist nicht wahr. Ich habe alles was in meiner Macht stand getan, um aus einem wundervollen Jahresanfang ein vollkommen wundervolles Jahr zu machen. Es hat nicht geklappt. Ein neues Jahr..
 ich würfel erneut.... und ich frage mich..
Bekomme ich diesmal die höchste Punktzahl?


<3
Glamorize cocaine..Puppets with strings of gold..East L.A. at midnight..!



Ich glaube, dass die Zukunft noch eine Menge an wunderbaren Momenten für mich hat.

Zurückblickend behalte ich die wenigen schönen Momente auf jeden Fall in Erinnerung.
Das Asking Alexandria Konzert.. die Momente mit den Jungs im Proberaum.. einige schöne Stunden im Bett.
der Sommer mit meinen Liebsten.. die Momente mit meiner Besten.. jeder Moment der mich zum Lachen brachte.. es gab schon einiges.. in diesem Jahr, was ich nicht vergessen sollte.. dennoch... möchte ich dieses Jahr nicht wieder haben .. nicht noch einmal durchmachen. Nein.

Dennoch darf mir Daeywid gerne immer wieder was Süßes in meine Mäppchen schreiben <3 
Das behalte ich für immer in Erinnerung... den Moment.. alles.

 <3 

 
  

Montag, 20. Dezember 2010

It's like..





every time something actually goes right in my life
someone somewhere says:
Oh, she looks happy. 
Lets fuck up her life a little more.



"Was macht er?" "Was macht wer?"
"Ich hab euch doch gesehen." "Was hast du gesehen?"
"Ihn" "Wen?" "Euch" "Nein!"
"Ich bin doch nicht.." "Nein Dad, das war ich nicht."


Eine Dame flucht nicht. Eine Dame zeigt Sitte,Gehorsam und Anstand.


"Du wirst erwachsen mein Kind." "Ich hab auch schon einiges durch."
Was ist bloß geschehen, dass ich zeitweise so kalt bin? 


Gerüchte. Wahrheiten. Gerüchte über die Wahrheit. Wahrheiten über
 die Gerüchte. 
Wann endet es? Ich glaube niemals.
Ich bin stark genug. Ich schaffe das auch.
Mein Gott, bin ich von mir selber überzeugt.





 
  Sometimes we must choose between
what is right and what is easy.











Meinen Weg gehen. Ohne Rücksicht auf Verluste.
Ich habe die Meinigen an meiner Seite. Standhaft.
Mehr brauche ich nicht. 

Ich beende dieses Jahr und beginne das neue 
Jahr mit der Frau, die mir am meisten bedeutet.

 Die Beste. . . Nadja.
 Ich liebe dich!

Donnerstag, 16. Dezember 2010

I don't love men who love other women..







new: bat and spider glove puppets
Mein Herz. Es ist dunkel, aber es schlägt.
Der Schmerz der letzten Wochen ist vorbei.
Ich habe abgeschlossen. Ich bin befreit.

Fühle mich großartig. Lebe, lache, liebe.
Ich weiß was zählt. Für mich.
Was ich möchte und was nicht.

Zu wenig Zeit um sich mit Männern auseinander
zu setzen, wegen ihnen in Tränen auszubrechen.
Männer die einem die Zeit stehlen und wissen,
dass sie einem das Herz brechen. Sich jedoch
keiner Schuld bewusst sind. Männer, die sich verhalten wie ein zwölfjähriger Jüngling.

alt             aktuell              neu
  
Der Tod rückt näher, immer näher und er macht
auch bei mir keine Ausnahme. Ich fühle mich schon tot. Doch, wenn es Zeit für mich wird, diese Welt
zu verlassen, dann werde ich es müssen und
gehen. Egal, ob ich gelebt habe oder nicht.

Fehler werden gemacht, sie sind unvermeidbar.
Ich habe mich meinen gestellt und daraus gelernt.
 Dennoch werde ich sicher Einiges noch 
durchstehen müssen, um wirklich zu merken
wie verkehrt etwas sein kann.

Irgendwann, wenn meine Zeit gekommen ist und
der Mann im schwarzen Umhang vor meiner Türe steht,
dann werde ich ihn anlächeln, ihm zunicken.
Er wird mich mitnehmen und ich werde es wollen,
da bin ich mir ganz sicher.


Samstag, 11. Dezember 2010

Es nimmt Gestalt an..

Ich liebe es! Mein zukünftiges, neues Reich. 


 



Zwei von vier Wänden in diesem Stil. 
Die anderen zwei werden schlicht weiß
 beziehungsweise werde ich mir noch
etwas einfallen lassen, um sie ein wenig
interessanter zu gestalten.

Endspurt. 
Morgen wird noch gestrichen.
Montag besorgen wir einen neuen Boden.
Mittwoch gibt es einen kleinen Möbeleinkaufausflug
und dann wird eingeräumt und dekoriert.

Dieser Tapetenwechsel war nötig. 
Besonders gerade passt er mir gut.

Awww.. Möbel sind alle schwarz und ich halte auch die Dekoration dunkler.
Es wird so gemütlich *-* 

Donnerstag, 9. Dezember 2010

verzückt und verzaubert

                 


              
Unglaublich. Wenige Tage zuvor dachte ich, dass es schlimmer nicht werden kann. 
Mittlerweile denke ich, dass es nicht besser hätte kommen können.
Mir gefällt der fallende Schnee auf meiner Haut, in meinem nachtschwarzen Haar..
überall. Ich rutsche, bewege mich wie ein Rehkitz das erste Mal auf einem gefrorenen
See. Unsicher, aber die Nase weit voraus.  
Mir gefällt der Winter und die Stimmung, die dieser mit sich bringt. Nein, nicht die
Weihnachtsstimmung, aber die offenen Herzen der Menschen. Selbst diejenige,
die ihr Herz hinter einem dunklen Schleier versteckt halten, öffnen zumindest den 
Vorhang... ein wenig... genug. Ich.

Ich habe das Gefühl, dass ich mich nicht mehr nur im Kreis drehe.

Erinnerungsfetzen 2010.

(einfach eimal auf das Bild klicken)



                                         

Dienstag, 7. Dezember 2010

O, honey..

you're a wimp,a fuckin' weenie, darling.

Verfeindete werden zu Verbündeten.
Die Wochen strichen an mir vorbei.Wir haben schon Dezember.
Ich habe nichts gefühlt.. ich war wie betäubt. 
Ich frage mich ernsthaft wo mein Oktober hin ist,ebenso mein November?

Ich war in meiner Traumwelt gefangen. Von einem Schleier umhüllt, der mich träumen ließ.
Die Realität ausgeblendet. Ich habe nicht gemerkt, was mit mir gemacht wurde. Was mir angetan wurde. 
 Wie in einem modernen Dornröschenschlaf. Mit einem Prinzen, der aber nicht wirklich einer war.
Mittlerweile bin ich aufgewacht. Spät aber auch wiederum noch nicht zu spät.
Ich wurde erweckt, nicht durch den Kuss eines Prinzen. Nein, sondern durch einen harten Schlag.. 
es schmerzte..jedoch rettete dieser mich vor weiteren Schmerzen. 
Ich dachte, es ginge mir gut... Wenn ich jetzt darüber nachdenke, weiß ich nicht, wie ich das
die letzten Wochen ausgehalten habe. Zu viel Hass, zu viel Leid. Mehr Leid als ich eigentlich brauche.
Eine Menge Tränen und dieses Leeregefühl... ich habe mich seltsam gefühlt und mich häufig unter 
meinem Wert verkauft. Dank gebührt einigen Menschen, besonders denen die mich erweckt haben.


 Wie gerne wär ich jetzt Dorothy Gale. 
Die Suche nach der Smaragdstadt.
Der Wunsch. Der Zauberer von Oz.
Löwe. Vogelscheuche. Blechmann. 


Der Wunsch.. ich wünsche mir endlich zu leben.. und ein bisschen tot sein. 
Kommen wir wieder zu meinem lebendtot.

Undercover-Schneewittchen?  


Freitag, 3. Dezember 2010

Kickstart My Heart.

Freitag, 3. Dezember 2010.
Was macht ein Mädchen, wenn es mittlerweile unter vollkommender
 und chronischer Eintönigkeit ihres Alltags leidet? 
Ab und zu auch mal wieder Bilder.



Kickstart My Heart?! Wieso? Nebenbei lief der Titel "Kickstart My Heart"von Mötley Crüe.


Meine Kamera lächelte mich an. Mein Stativ grinste mir zu.
Och, wieso denn nicht schon wieder ein kleines Bild knipsen
und dann aufs Äußerste bearbeiten, sodass niemand einen mehr 
erkennt? Durchgezogen. Und ich habs Ergebnis echt gern.

Donnerstag, 2. Dezember 2010

I know you hate me. Guess what?

"I know you hate me. Guess what? Everyone hates me. But you can’t deny … we were badass."
Damon Salvatore.


Frei aber gefangen.
Behütet aber einsam.
 Geliebt aber hintergangen.

Wenn Charaktertypen wie ich zu viel Zeit im Leben zum Nachdenken haben, kommt dabei leider nicht viel Gutes bei rum. Ich mache mir um alles Gedanken. Lange und intensiv. Kein Ende..auch nicht dann, wenn mich etwas, wie ein Halloween-Horrormovie-Killer mit einem unglaublich langen Küchenmesser durch meinen Garten, jagt und fängt..Es verzehrt sich danach mich leiden zu sehen. Ich dachte alles hat ein Ende. 
Alles gute und selbst das Schlechte. 
Nein. So ist es nicht.  

 Schauen wir uns zu Abwechslung mal eines meiner Babies an:
 Bekomme ich jetzt ein "Oh Kätzchen" ?
Ist es nicht zauberhaft?.
Kleines feines Miez.. welches einem immer wieder
ein breites und langanhaltendes Grinsen in sein 
Gesicht zaubert.
Sagenhaft ?!


Dienstag, 30. November 2010

Ich weiß nicht mehr wohin ich gehöre..

Zwiegespalten. Im Herzen dort.. jedoch spielt sich die Realität hier ab.
Keine Chance zu fliehen, bis auf eine.. Genutzt. Ich habe sie schon genutzt.
Nicht verschwendet. Wieso benehme ich mich denn so, als habe ich sie
vergeudet.. ungenutzt zurück gelassen. Ich weiß nicht, wann mir die nächste
offen auf den Tisch gelegt wird. Wieder Zeit .. eine Menge.. viel zu viel.

Brauche Ablenkung. Will keine andere Ablenkung als diese eine.
Kann man dich kaufen, liebste Ablenkung?



Heute:
Schneewittchen. Blasse Haut. Dunkles Haar und rote Lippen. 
Ach wie gerne hätte ich jetzt ein kleines Heim, was mir natürlich viel zu klein ist und auch nicht einmal meines. Sieben treue Gefährten. Einen Prinzen .. der mich aus meinem Schlaf erweckt. Durch einen Kuss. 
Die Hexe der Geschichte geistert nun schon seit längerem in meinem Leben herum, sie muss ich nicht mehr suchen, nein.. sie nicht.
Wer ist sie? 

Ich. Die Hexe, die boshafte Königin bin ich..
gleichzeitig auch das Schneewittchen.. wie kann das? Das Gute und das Böse in einer Person? Bin ich jetzt eine Durchschnittsmärchenfigur.. wie ein Bauersmann? 
Es geht. Ich habe mich selber vergiftet. Ich... ja immer mehr.. mehr .. 
Selbst, wenn ein .. mein Prinz mich findet.. mich küsst und mich befreit.. werde ich mich wohl oder übel wieder vergiften.. solange.. bis kein Kuss mich mehr auferstehen lassen kann und ich auf Ewig in meinem Glassarg verweilen.. darf.. muss. 

Donnerstag, 25. November 2010

es geht zu ende.. es beginnt wieder.. es endet nie..

parents suck, school sucks.

Ich schleiche so durchs leben. tot. lebendig. totlebendig?
Wie mag es wohl sein, lebendig begraben zu werden?
Wenn man aufwacht, in einem wunderschönen, gepolsterten
Sarg. Diese Enge. Diese Dunkelheit. Dunkelheit?
Würde man im ersten Moment schreien? Ja. 
Würde mir irgendwann auffallen, dass mich keiner hören kann. Nein?
Ich würde weiterschreien. Ich schreie immernoch. Mich hört keiner.
Wurde ich doch schon lebendig begraben?


Richtige Zeit?


Donnerstag, 18. November 2010

Far from eye far from heart

Wäre es manchmal doch so einfach.
Es würde mir einiges an Leid ersparen.
Es hätte mir einiges an Leid erspart. 
Doch in einem Fall, in diesem Fall, bin ich 
glücklich darüber, dass dies nicht der Fall ist.
<3

 
Ich bin gerade wieder rundum zufrieden.
Was mir aber auch wieder leicht genommen werden kann.
Ich bin vorsichtig.. Ich will nichts schnelles.
Keine Action. Kein von "Null auf Hundert".
Keinen Herzfick mehr. Nur lebend tot sein.
Auf meine Friedhof spazieren. Erinnerungen teilen,
aber es hinterher nicht bereuen müssen.
Ich will nie wieder bereuen, nichts.
Denn alles was ich mache, muss in irgendeiner
Weise richtig sein.. in meiner Welt ist das so.
 In meiner Welt bin ich es auch nicht wert,
behandelt zu werden wie ein alter Penny.
Aber die Tür zu meiner Welt ist selten offen.
Ich öffne sie dir. Dir und ihr.
Noch einmal. Nun für immer. Auch,obwohl nichts für
 immer ist.. Offen. Geöffnet. Für euch zwei.
 Keine Mauer mehr. Mehr Worte.
Mehr ICH.





Schmuckstück. Ausgegraben. Erinnerung.Meine Mom vermachte mir vor Jahren ihre "Rollschuhe".
Ich habe sie mit Füßen getreten. In einem alten, unscheinbaren Schrank versteckt. Weshalb? Ich frage mich das nun wirklich.Wiedergefunden. Ich danke meiner Mom für dieses Geschenk.Teil ihrer Kindheit. 30+ Jahre alte Rollschuhe. Wie kann man sich über ein schon verschenktes Geschenk so freuen?Ich weiß es nicht, jedoch bin ich verliebt in sie.
Ein Stück Zeit in meinen Händen, an meinen Füßen..auch wenn ich niemals damit zu fahren vermag.


Sonntag, 14. November 2010

Worst battle

what I know vs. what I feel


Leider kann niemand so einfach einen "Gefühlsschalter" von on auf off legen. Sorgen mache ich mir immer, zu viele.. und das wird mich auf umbringen.. wenn keine Drogen, dann die Sorge um die Meinigen.

Was ich weiß ist, ich lebe in der Falschen Zeit.
The United States of America , 80er Jahre..
Glam Rock, Rock 'n' Roll, wild toupierte Haare
Whiskey.. eine Menge an Drogen.. Groupies
Shows Shows Show und Sex.. ausreichend
zu viel.. Leder, Nieten, Löcher in den meißten
Kleidungsstücken. schwarzes Make-Up
schwarz.. und viele schlechte Tattoos.


Seele verkaufen? Wenn es möglich wäre?
Nur um genau das zu erleben? Ja.. verflucht.. JA!

 
Aus einem Grund.. dieses Gefühl.. ich hebe ab.. Affection.. 
Sie.. Er..  Sie alle.  


Freitag, 12. November 2010

I just need a change

Veränderung. Ich brauche bloß einige Veränderungen.
Zu lange ertrage ich schon diese Eintönigkeit in meinem
Leben. Ich bin ein Mensch der Veränderungen liebt und
sie auch braucht.. denn ohne.. komme ich nicht weiter und
ich habe Angst davor stehen .. besser.. "stecken" zu bleiben.
Auf der Stelle stehen, mich im Kreis drehen. Das kann ich 
nicht. Das Erste, was ich tun werde.. ist erstmal an meinem
verhassten Äußeren etwas tun. Mein dunkles Image behalte
ich bei.. denn das bin ich.. Dunkel und zerstörrt, aber das
war ich schon immer.. und es wird keine Hoffnung in der 
Hinsicht für mich geben.. kein Happy End.. nichts..never.

Ich bin da. Ich bleibe. Ich laufe nicht fort. Der Tod sitzt mir
immer noch in meinem Nacken. Ich habe ja schon einmal
erwähnt, dass er mich holen mag, richtig? Er will mich. 
Er hat mich.. ich gestehe mir selber ein.. ich bin schon längst
tot .. ich weiß gar icht mehr was es bedeutet.. lebendig zu 
sein..Mein atmen.. mein lachen.. alles nur Fassade. Ich denke,
ich würde es nicht vermissen.. das Atmen.. nein ich würde nicht.
Es würde mir nicht fehlen. Ich bin dem Tod verfallen.. so wie ich
bestimmten Menschen verfallen bin.. auf eine spezielle Art und
Weise.. Alles ändert sich gerade fortlaufend.. wie gesagt, ich will
 Veränderungen.. aber eins sollte sich nicht verändern.. Meine Um-
gebung.. da klammere ich..und gebe auch nicht gern her....

Die Kriegerin taucht auf... in mir.. kommt zum Vorschein.. in
meinen Augen kann man zahlreiche Kriege erkennen und mir 
ansehen.. dass ich viele von ihnen verloren hab.. vieles ist Un-
entschieden ausgegangen..und nur weniges habe ich gewonnen.
Worum ich aber keinesfalls trauer.. denn auf gewinnen bin ich
nicht aus.. ich kämpfe.. damit andere gewinnen.. ich kämpfe
für meine Liebsten.. Ich gebe die Meinigen nicht auf.. NEIN!

Ich werde mein Bestes geben.. und nicht aufgeben.
Zurückhaltung.. aber kein Verschwinden.
Kein Vergessen.. kein Abschied... Ich gebe das alles
nicht auf. Ich füge und gedulde mich.. in der Hoffnung
eine Lösung für alles zu finden, denn vermissen, 
dich vermissen.. bricht mir das Herz. Es bricht..
es ist gebrochen.. es bricht weiter.. jedoch sollte ich
bedenken.. ICH BIN TOT, ich brauche mein Herz nicht
mehr.. eher meinen Verstand, mein Vertrauen und 
 Schmerzen..Leid.. dass reicht mir um zu zeigen, 
dass ich noch hier bin.. existiere.. Nein. Dieses
flatternede Gefühl in der Brust brauch ich nicht.
Ein Herzschlag - O, er wird überbewertet. 

Dienstag, 9. November 2010

Every end is a new beginning.

Ein Ende gefunden. Ich bin angekommen. La calle de la vida geht zu Ende. Ich kam bis hier... ich hab alles auf mich genommen.. bin angekommen. Suche Frieden. Doch mein Weg ist hier zu Ende.. mein Leben aber noch lange nicht. Ich bekomme einen neuen Startschuss. Kein Ziel in der Sicht.. aber das störrt mich.. nein.. nicht im geringsten. Ich bin da, wo ich sein möchte und das nicht allein. Lesen und verstehen.. Für mich hat der ganze Schmerz der letzten Wochen ein Ende. Ich habe damit abgeschlossen. Zufrieden und kribbelig. Spielt das Spiel weiter.. das Spiel.. des Lebens.. jeder verliert mal.. und ich hab schon weiß Gott wie oft verloren und eingesteckt.. abgewartet und gehofft.. aber ich glaube, ich bewege mich gerade auf der Gewinnerschiene und wies mir scheint.. habe ich mit meinem Glauben daran auch noch Recht. Nun gehts weiter richtig Bestimmung. Finde sie. Halte sie. Man wird von mir hören. Und man wird mich sehen. Trotz dunklem, vernarbten, schmerzerfülltem Herzen gehts nun weiter... weiter leben und leiden ist angesagt. 
Ich werde allen Schmerz mit nehmen. Ich brauche es.



<3

Montag, 8. November 2010

What are you afraid of?

Wovor hast du Angst, meine Liebe? Davor, dass dein grausames Innerstes für alle sichtbar wird? Davor, dass jeder sieht wie steinkalt du bist?Wie herzlos? Keine Seele? Ich denke du hast Angst davor, bloß gestellt zu werden.. denn was sieht man hinter diesem Alkoholkonsum und dem "funkelnde Lichter Rausch"?Was könnte man dort erkennen, wenn der Vorhang fällt. Wenn du es nicht länger schaffst.. den Schein zu wahren? Ich spekuliere.. ich denke es wird nichts zu sehen sein. Eventuell, im besten Falle.. wird ein kalter Hauch,an den Wangen der Zuschauer vorbei, in die Dunkelheit schwirren. Die letzte Wärme in ihm wird erkalten. Verschwinden. Nur noch ein kleines Gefühl der Kälte.. doch dann? Was ist dann? Was wird bleiben. Außer "nichts" und die Dunkelheit...? Die Erinnerungen und der Schmerz werden bleiben.. besonders, das Schlechte. Denn die Menschheit erinnert sich immer daran, an das wir eigentlich nicht erinnert werden wollen. Es wird so kommen. Es wird so sein. Und niemand wird mir glauben, wie ich diesen Tag der Enthüllung aller Scheinpersonen herbei sehne. Und ich werde in der Mitte der Zuschauer stehen und das Wort ergreifen, wenn es sein muss.O ich werde.



I cross my heart and hope to die !!!!! 




Okay....

Lasst Leute leben wie sie wollen und mischt euch nicht unnötig in private Dinge ein, ehrlich, was bringt es euch !?
Wenn euch etwas an der Lebensart von gewissen Personen nicht passt und ihr es unbedingt mitteilen müsst, dann schreibt diese Person privat an und machts nicht öffentlich !
Kinderkacke.
Aber trotzdem wäre es manchmal besser einfach mal die Fresse zu halten.

Die Einen leben verklemmt, machen nicht gerne Party und teilen nicht gerne mit, was in ihrem Leben passiert, okay.
Die Anderen lieben es feiern zu gehn, der Welt mitzuteilen wie es ihnen geht und wie sie fühlen... aber müsst ihr euch direkt alle so unnötig scheiße einmischen und es dann auf andere Leute schieben, weil man sich nicht traut seinen Namen drunter zu packen !?
Wiederlich, es nervt echt, werdet verdammt nochmal erwachsen.

________________________________________________

Ich habe ein wunderschönes Wochenende mit Addi hinter mir und freue mich jetzt schon auf Freitag, denn da wird er zu mir nach Köln kommen <3
Seit Freitag bin ich tattoowiert und ich find sie niedlich, vorallem meine persönliche Bedeutung dazu !!!


Nady.

Freitag, 5. November 2010

Bad day mhh? No, bad century.

November. Zeitumstellung erfolgreich überstanden. Morgens um sieben, wenn es zum Bahnhof geht.. Schule.. es ist schon hell.. doch um fünf Uhr in der Nachmittagszeit.. verlässt uns die Sonne wieder für viele Stunden. 
Es freut mich. Es erwärmt mein Herz. Keine Sonne. Kein Licht.. Dunkelheit.

Ich ertränke mein Leben nicht in Alkohol! Das unterscheidet uns..

Haben wollen. Haben. Nicht mehr haben wollen. So etwas gibts bei mir nicht. Nicht mehr. Ich kämpfe. Kämpfe für meine Rechte. Lasse mich nicht unterkriegen. Nicht von dem Scheinguten dieses Planeten.
Ich renne. Renne im Traum. Laufe vor etwas fort.. irgendetwas ist hinter mir her und es hat mich fast.
Ich kann den kalten Atem des Todes in meinem Nacken spüren. Ich kann die Feuchtigkeit spüren, die dieser mitbringt. Ich fühle, dass er mich will. Ich laufe schneller. Er wird schneller, beschleunigt.. wie ich.. hält aber noch abstand.. Abstand den er braucht. Sonst hätte er mich, er könnte, wenn er nur wollte. Doch dann wär sein Spaß vorbei. Endgültig. Was mache ich? Ich laufe in der Dunkelheit vor etwas fort. Laufe und weiß nicht wohin ich trete, auf was und ich weiß nicht, wie lange ich noch laufen muss. Weiß auch nicht, was er genau von mir will. Was wird er machen, wenn er mich hat? Wieso habe ich Angst? Ich mag doch die Gestalten der Nacht. Weshalb laufe ich denn noch fort? Immer weiter gerade aus. Wieso bleibe ich nicht einfach stehen... plötzlich.. drehe mich um.. und laufe ihm in die Arme. Vielleicht öffnet er sie sogar für mich, fängt mich. Hält mich. Nur was ist, wenn nicht? Was werde ich machen, wenn er mich Abweist und wirklich nur mein Ende möchte. Mich aus dieser Welt entführen und auf Ewig.. bis in alle Ewigkeit als kleines Spielzeug zu gebrauchen.
Ich überlege, denke nach und komme zu einem Entschluss. 
Ich bleibe stehen. Drehe mich um. Bleibe stehen und lasse ihn auf mich zukommen. 
Ich werde mich nicht rühren. Gebe ihm die Wahl. Ergreift er sie? Was will er. 
Rennt er los und zückt sein Messer..Bleibt er stehen und wartet darauf, dass ich zu ihm komme?
 Ich verliere die Angst... wie absurd es auch klingen mag. Lieber lasse ich mich hier und jetzt von ihm mitnehmen oder auslöschen, anstatt auf Ewig fortzulaufen. Nie ein Ende zu finden. 
Kämpfen. Um etwas kämpfen gehört zu meinen Stärken..jedoch meine Naivität und die Tatsache, dass ich meißtens für das Verkehrte im Leben kämpfe sind meine Schwächen.
 In diesem Fall ist es nicht verkehrt zu kämpfen. Und ich werde es, darauf kann jeder seinen gottverfluchten Hintern verwetten. 


Lebe. Liebe es zu Leiden. Höllenqualen. Fegefeuer.
Exekution. Hexenverbrennung. Tod durchs Fallbeil. Enthauptung.


There's a jukebox in my ear
Playing so loud I can hardly hear
It's tellin' a story about a boy like you
And each selection that I make
Tells me how my heart will break
For falling in love with a boy like you.
-- 
Boy Like You
Loretta Lynn

Sonntag, 31. Oktober 2010

Who are you and what have you become?

I always ask myself, who am I? What have I become?

Ich lebe... mein altes Ich kommt wieder. Mein Kopf ist
voller Ideen, die Kreativität in mir kommt wieder zum 
Vorschein, ich zeichne,male,bastel.. lebe meine Ideen
voll aus.. doch.. ich muss mich selber fragen: 
Was ist der gottverfluchte Preis dafür?
Was muss ich wieder einmal aufgeben?

Ich weiß es.. doch irgendwie auch nicht.. Nein, ich kenne den Preis..

Ist es das wert? 
Im Grunde genommen ja.. ich würde dennoch immer 
wieder schwach werden.. mein Fehler, den ich niemals
umgehen könnte,niemals, auf Ewig verdammt damit 
fertig werden zu müssen. Immer dieses ständige Gefühl
zulassen zu müssen, aufgeben zu müssen. Geborgenheit
zu fühlen.. um dann wieder zu verlieren. Und im Endeffekt
wieder einsehen zu dürfen, dass genau das nicht meine 
Bestimmung ist. Sie ist etwas anderes. Ich muss sie nur noch
finden. Es wird noch seine Zeit dauern, doch irgendwann 
irgendwo.. und durch irgendwen.. oder alleine.. werde ich wissen
was es ist.. und ich werde es halten. Halten für die Ewigkeit.
Wie lange ist die Ewigkeit? Menschenleben?
Werde ich diesen Tag noch erleben? Habe ich noch so viel Zeit?

I will never know it. 
 

Donnerstag, 28. Oktober 2010

guilty..

Ich bin soweit, ich fühle mich schuldig.
Schuldig für Leid der Vergangenheit.. schuldig für Leid der Gegenwart und für das Leid der Zukunft.
Ich kann nicht atmen, ich kann nicht nicht atmen.
Niemand ist für all das Leid dieser Erde verantwortlich, doch einer muss es ja sein, oder.. irre ich mich?
Bekommt nicht immer, irgendwer, ist egal wer, für irgendwas die Schuld?
Auch, wenn er rein gar nichts dafür kann? Auch, wenn er alles dafür kann?
guilty..

it's hard to walk away from the best of days
but if it has to end, I'm glad you have been my friend

 like S. and E. 
like E. and D.
like.. what? Oo 

Ich möchte den Schmerz spüren.. den Schmerz
dieser Welt, denn er ist da..und er bleibt..
Er wird auf Ewigkeit hier sein, unter uns..
neben..und hinter allem.

Ich spüre ihn gerne, den Schmerz..
er hält mich am Leben..durch eine
einzelne Träne..spüre ich..dass ich
lebe.. liebe..leide..das mein Herz
schlägt. Fuck my heart.. Do it.. and 
i'm glad.Glad about the pain...denn
der Schmerz.. ist alles was ich noch 
habe.. der Schmerz ist das, was bleibt.
Liebe geht.. Liebe kommt.. Liebe geht 
wieder, aber Schmerz bleibt.. auf Ewig. 


like it                                                               love it

 Es gibt so vieles.. was ich möchte.. 
aber so wenig.. was ich mir zutraue 
zu besitzen. Nicht den Mut. Angst
zu zerbrechen.. nicht mich, sondern
das was ich haben mag.

Möchte eine Flasche Whiskey, jetzt. Ich würde sie zerbrechen, nicht? 


O, i hate it.


Ach, du? Ich lache.Ach, sie? Noch mehr.Angst zu verlieren, doch Angst lässt mich
verlieren und zwar alles das,was mir was wert ist.

Mittwoch, 27. Oktober 2010

This is.. how I feel..

 empty. 

Halloween, ich mag Halloween schon heute haben,
sinnloses verkleiden, die Grausamkeit der eigenen Seele
nach Außen tragen, eine Ewigkeit..mal so sein, wie man sich
fühlt.. gruselig.. ich erschrecke mich selber, schau in den
Spiegel.. sehe nur.. nichts..kein Spiegelbild, wo ist es hin?
Ist mein Kindheitstraum wahr geworden? Ich darf als 
Untote durch die Welt oder bin ich einfach nur noch nicht
mehr existent.. lebe ich eigentlich noch? Habe ich je gelebt?
Ich verliere immer und immer mehr den Glauben daran
ob die Menscheit das Richtige tut.. einmal.. während ihrer
Anwesenheit auf diesem Planeten.Wird es einmal so sein,
 dass kein Krieg ausbricht? Kein Krieg im Schlafzimmer?
Wird es eine Zeit, eine glückliche Zeit für die Menschen 
geben, die es auch verdient haben. Er. Ich empfinde so
Er verdient es.. ich gestehe.. ich glaube aber nicht daran
dass Er es so findet, nicht so, wie es gerade alles läuft.
Aber lassen wir das mal beiseite.. können sich Menschen
innerhalb weniger Monate verändern? So, dass nicht
nur die beste Freundin und der beste Freund mit der Person
auf einer Wellenlänge in allem sein kann? Sodass niemand
verletzt wird, zerstörrt wird.. sodass niemand sich
fühlt wie ein Klumpen bunte Knete, den man so verformen
kann wie man es haben mag? Sich Personen zu Eigen 
machen, sie zu einem schönen Accessoire machen?
Ich habe keine Ahnung, denke aber nein.. nein man kann..
nein..niemand kann sich auf kurze Zeit so verändern.
Oh, ich seh es kommen, doch niemand hört mich schreien.
Ich schreie.. meine Verzweiflung aus..raus in die Dunkel-
heit die mich umgibt.. mich sieht niemand..ich stehe auf einem
Dach.. alleine.. lege meinen Brief nieder..meinen Letzten.
Spreche ich von Selbstmord? Nein, ich spreche davon,
dass ich nicht mehr den Mut hab.. mich zu sorgen.. es 
zerfrisst mich, weil ich weiß, dass alles wieder von vorne
beginnt.. und genau das.. wissen viele..genug.. doch
jeder ignoriert dies.. es ist einfach für uns Menschen
nur das Schöne in allem zu sehen, man sieht nicht, 
dass selbst die wunderschöne und anziehende Gestalt
eines Untoten, eines Vampires..jeder kennt ja die Geschichten,
nur Fassade ist, es sind Tiere. Tiere.. Mord. Lust.
Ja, jeder kennt diese Geschichten, dennoch stellt sich
jeder nur das Gute dabei vor, was für einen selbst
dabei herausspringen kann... und nicht.. ach.. was bringt
es mir eigentlich hier.. dies alles.. O, es nimmt mir viel
.eine kleine Last.. in der Hoffnung. es bewirkt was..
Ich habe gottverfluchte Angst um.. gewisse Menschen
auf dieser Erde.. auf diesem Friedhof.. auf meinem Friedhof.
Auf dem Friedhof meiner Selbst.. den ich mir nicht nur
für Vergangenes geschaffen habe, nicht nur für Vergessenes..
für...den Tod.. Momente die vorbei sind und in Frieden ruhen
dürfen und sollen.. nein auch für das Hier und Jetzt..
Für Menschen.. die es verdient haben, Ruhe.. Frieden zu
finden.. die mir was bedeuten.. auch um.. ihnen Zugang in
meiner Vergangenheit zu gewähren.. 
Diese Welt ist ein verdammtes Grab und es wird jeden holen,
für den es keinen Nutzen mehr gibt.. hier.. doch möchte ich 
nicht in ein Grab fallen, das nicht meines ist... ich möchte nicht
für alle Ewigkeiten neben jemanden liegen, für den ich nie
was empfand.. ich gewähre wenigen Zugang zu mir und in mein
Leben, doch sobald sie mir was bedeuten.. sobald sie eine Rolle
spielen.. in meinem kleinen dunklen Theaterstück.. dann werde
ich nicht zuschauen, wie mir wichtiges zerstörrt wird.. O nein,
ich werde nicht zu schauen und nichts machen, wegschauen und es
ignorieren was vor sich geht, werde ich auch nicht.. ich werde
mir wichtiges nicht aufgeben.. einfach fallen lassen.. mich in
Alkohol ersäufen.. mir Lustknaben suchen.. viele.. Herzen brechen..
 und am Ende dann doch DAS zu wollen, für das man nicht fähig ist
es zu besitzen.. man die Verantwortung nicht übernehmen kann.
Es fallen lassen würde.. wieder und wieder mal.. für etwas..neues
ein neues Spielzeug.. und das andere fliegt durch den Raum..
landet in einer dunklen Ecke.. Nein, es wird nicht vollkommen,
endgültig und auf Ewig entsorgt.. nein. denn irgendwann ist es
wieder gut genug.. irgendwann hat man wieder ein paar Wochen,
Monate.. aber keine Jahre Spaß damit.. es kommt was Besseres.
Ich verabscheue solche Menschen und finde, das MIR wichtige
Menschen es nicht verdient haben.. nein.. und ich werde da sein
um solchen Menschen.. alles zu nehmen..was ich zu nehmen
vermag.. in der Hoffnung.. irgendwann.. werden solche Menschen
hoffentlich das selbe Leid erfahren, was sie anderen antun..zumuten.
Ich hoffe es.. und ich gewähre.. selbst.. diesen Personen Zugang auf 
meinen Friedhof.. sogar.. Zugang in mein Grab..meine Ahnengruft.
O, ich werde genau diese Personen, zur eigenen Belustigung ..auf 
Ewigkeit.. bis in die Ewigkeit foltern.. ich weiß, wie ich mich grade anhöre..
Mein Kopf und mein Herz sind düster.. aber nicht kalt.. und das
ist der Punkt.. ich brauche keinen.. keine Sonne, keinen Alkohol,
keine Drogen.. irgendwelche Lustknaben.. um mein Herz zu erwärmen..
es ist düster aber schon immer voll und ganz mit warmen Blut durchlaufen..
Ich lebe.. und ich lebe richtig.. ich schätze das, was mir was bedeutet..
Ich schätze und liebe.. genieße und tue ihnen Gutes.. Ich hab mein Herz
auf dem richtigen Fleck.. es ist schwarz, durch Schmerz verstümmelt..
verabscheut von vielen.. ich habe manchmal selber Angst davor..
Aber es sitzt.. und es sitzt richtig.. auch, wenn ich mich manchmal fühle
wie sich Frankensteins Erschaffung einst gefühlt haben muss..
ich werde geliebt und gebe, die mir zu Teil kommende Liebe gerne weiter
und sauge niemanden aus.. und sobald er tot auf meinem 
Küchenboden liegt.. laufe ich nicht fort und suche mir etwas..
neues.. frisches.. Halloween.. Ich will diese Nacht.. jetzt!
Die Nacht des Grauens.. des Schreckens.. wäre es nicht die perfekte 
Nacht.. um jedem sein Herz aus der Brust zu reißen und für 
alles Böse auf dieser Erde zu bestrafen? Ich denke.. ja ich weiß.. es ist
die perfekte Nacht.. die Nacht der von der Gesellschaft Ausgestoßenen,
weil sie sind wie sie sind.. und wissen wer sie sind.. und was richtig ist.
Ich lege allen ans Herz.. an alle.. mit diesen kalten.. Herzen... wagt es
ja nicht.. den Meinigen .. leid spüren zu lassen.. ich werde das Biest in mir
nicht verbergen können.. es ist auf Blutrache.. oh und es hat Hunger..
es verzerrt sich nach roten kalten Herzen.roten kalten Herzen..!



She took my heart, I think she took my soul
With the moon I run, far from the carnage of the fiery sun
 
He took my heart, I think He took my soul. 
With the moon I run ,far from the carnage of the fiery sun.




 Blasser Hautton, eingefallenes Gesicht.. harte Gesichtszüge.. strahlend hellblaue Augen
dunkels Makeup rund um die Augen, der eine Katzenstrich, aufgeblasene Lippen.
Meine Wimpern, ja ich liebe meine Wimpern. Ich liebe es auch, wie mein Geischt
immer anders aussehen kann.. mal erkennt man deutlich die Schatten, die meine Wangenknochen
werfen .. und mal.. hab ich ein süßes.. Kindergesicht.. mit großen Augen.
Kindchenschema.. wer will? wer hat noch nicht?
Vor der Sonne verstecken,
Hautton bewahren.. schützen.. behalten..
Augenringe, die die letzte Nacht wiederspiegeln.. wo war ich? wer war ich?

Halloween, ich will.
Ich passe gut in den Tag, nicht?

Dienstag, 26. Oktober 2010

I fuckin' hate..

Facebook Phrases.
Aus was für einem erbärmlichen Grund auch immer, klicke ich täglich
2135434534 andere, neue oder alte Phrases an.. nur um hinterher wieder zu merken
wie Phrases mir eins auswischen mag.

Heutiger Phrases Bitchmove:
Ob es dir gefällt oder nicht,ihr werdet nie voneinander loskommen.Mach das Beste draus.
Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft ... hat schon verloren !!!


Ich sollte..
meinen Phraseskonsum einstellen
und mich auf etwas anderes konzentrieren..

darauf ,wie ich helfen kann .. dass es allen meinen Liebsten gut ergeht..
egal bei was..
mit wem.. 
ob mit oder ohne ..
Nadja. 


Ohhhh.. und Whiskey trinkt man nunmal aus Plastikflaschen.. mit den Jungs..
ich denk an die Blicke..
die spaßverzerrten Blicke .. eine gottverfluchte Plastikflasche.. 
gefüllt mit.. Whiskey.. 
Whiskey sieht aus wie Eistee.. kalt schmeckt beides.. das eine besorgts dir nur warm richtig..
Baby..mhh?? Was hälst du von.. große Flasche.. viel Eistee und Federn?

Alles viel zu Old School.. hey.. ich mags Old School.
Weißt du was passiert, wenn man Plastik zum Brennen bringt?
Es stinkt.. weißt du was noch?
Diese hirnlosen Äußerungen.. und das in.. welchem Alter?

Nichts gegen Spaß.. nur gegen Dummheit.


btw.. steh ich auf Dracula...und nicht auf diese Edward Cullen Romantik.
G.Bomb.. fuckin' G.Bomb 

Montag, 25. Oktober 2010

This world is your fuckin' tomb, bitch!

Es gibt ein paar Weiber, die dringend einen Kick in die Fresse brauchen !!! ;D

Naja, aber die mal bei Seite ... 
Der erste Schultag nach den wunderbaren Ferien, die ich mit coolen Leuten verbracht habe, ist geschafft !
Erstmal direkt ne Bio-Klausur verhauen, aber was solls :D

Sitze hier grad in der Küche, höre Musik, lese und denke viel nach ...
Gott ... ja, Nikki Sixx ist ein Gott !!!
In meinen Augen gibt es keinen Menschen, vor dem ich so viel Respekt habe wie vor Ihm.


Gott ich hab grad nen totales Glücksgefühl in mir ... unglaublich !
Mir kommt wieder so viel gutes in den Kopf :D
u.a. als ER (<3) gesagt hat "ach L. die Fotze intressiert mich nicht"
aahhhh geile Scheiße xD
Sie ist auch eine von den oben genannten Weibern :D 
aber egal !

Das eigentliche, warum ich grade blogge ist .... BACK TO RED *-*
Joa, meine Haare sind wieder so gut wie rot !
2009 hatte ich nen "Färbeunfall" und sie waren rot ... 
und hab mich letztens dazu entschlossen, sie absichtlich rot zu färben
und habs getan :D
ausserdem steht er auf rote Haare (:



post by Nady Deluxe

Yeah, you're all I need Baby!



Montag, 25. Oktober  2010.. Neun Minuten nach Sieben in der Früh (7:09 AM):
Sitze hier.. wach, hellwach.. und weiß nicht genau wo mir der Kopf steht.
Im Hintergrund läuft "You're All I Need" von Mötley Crüe.
Strange Song.. strange Hintergrund dieses Songs.. merkwürdig ist auch,
dass ich diesen Song.. mit dem Wichtigsten in meinem Leben gerade
verbinde.. ich denke.. dies liegt nur daran, dass der Titel dieses Songs
einfach wie die Faust auf's Auge passt.

 Baby? Ich liebe dich! Wie kitschig ich einfach mal sein kann, aber du bist mir halt das Wichtigste. Ich denk an unsere kürzlich erst explodierte G. Bomb im Proberaum der Jungs..
 an ..in Unterwäsche auf dem Balkon tanzen, nur weil es endlich mal regnet..
 ..Jack, 'ne Flasche Jack killen.. damals wars Wodka O.. erinnerst du dich?
..an unsere unglaublich schrecklichen Outfits, unsere verschnittenen Haare.. obwohl
ich muss ja dazu sagen, meine waren mal wieder um einiges schlimmer..
.. an jeden gottverfluchten Moment mit dir.. jeder Schöne aber auch die wenigen Schlechten.. 


Und weißt du was ich dir gerade sagen muss?
Ich bereue rein gar nichts.. keinen Suff.. keinen kleinen Streit..
nichts.. denn alles hat uns verflucht nochmal 
enger zusammen getrieben.. fuck!

btw.. es flatterte vor gut einer viertel Stunde eine Sms rein,
ich bin verwirrt...  mein Herz springt mir zugleich fast aus
der Brust.. Kleinigkeit wie "<3" oder ":*" bringen mich zu 
lächeln.. Samstag ist nicht lang her und ich vermisse jetzt 
schon das Gefühl seiner nackten Haut auf meiner :x  



two girls.. wtf?


Zwei Weiber und ein Blog? Richtig.
Nadja und Nadja bloggen. Es mag gut sein, dass es niemanden interessieren mag, was wir hier posten.. aber das sollte egal sein, solange wir unseren Spaß damit haben.

Weiteres die Tage. Ich denke, wir fangen einfach direkt an.
Es werden Posts von jeder Nadja alleine kommen aber auch von uns zusammen. Was von wem ist, wird irgendwie schon gekennzeichnet sein :P 
 xxxxx